Die Seele existiert von Anbeginn der Zeit

sie verliert nie ihre Zugehörigkeit

zu Gottes ewigen Reichen

sie stellt im Leben die Weichen.

 

Setzt Zeichen ihrer Wahrheit, sucht des Menschen Erfüllung

wünscht sich Klarheit, bei jeder Begegnung

kennt ihr Ziel von Anfang an

birgt in sich den Lebensplan.

 

Der Mensch wandelt seiner Wege, wie im Schlaf

kommt sich ins Gehege, denn er traf

zu vieles, was ihn abgelenkt hat

ihm schwer im Leben zu schaffen macht.

 

Am Schmerzpunkt angekommen, in sich gekehrt

wird die Stimme vernommen, die ihn belehrt

den Weg seines Herzens zu gehen

sich seinen Seelenplan anzusehen.

 

Doch viele Straßen, deren Ende man nicht sieht

laden ein, sich auf sein Gefühl zu verlassen,

wenn man einen Schritt nach dem anderen geht-

die eigene Wahrheit mehr und mehr zu leben

der inneren Stimme die Führung zu geben.

 

Dann ... beginnt die Seele zu singen, in Einklang und Stimmigkeit

und alle Töne schwingen, in Harmonie durch Raum und Zeit

dort ist der Mensch bei sich angekommen

hat Gottes Stimme in sich vernommen.

 

(c) Dezember 2011 St. 

 

 



Druckversion Druckversion | Sitemap Diese Seite weiterempfehlen Diese Seite weiterempfehlen
© Stephanie Graumann-Merkel

Erstellt mit 1&1 IONOS MyWebsite.